Heizkosten senken für einen günstigen Winter

Veröffentlicht am9/24/2022

Lesezeit3 min

Heizkosten senken mit stromee

Kosten sparen trotz steigender Energiepreise?

Energie wird immer teurer, Monat für Monat steigen die Preise. Laut Umweltbundesamt entsteht 70 % des Energiebedarfs im Haushalt über Raumwärme. 

Das bedeutet: Im Herbst und Winter - während der Heizsaison - ist dein Energieverbrauch besonders hoch. 

 

Also entweder frieren oder mit astronomischen Heizkosten rechnen?

 

Nicht unbedingt, denn mit einem Smart Home kannst du deinen Energieverbrauch beim Heizen um bis zu 30 % senken - ganz nebenbei und ohne, dass du auf gewohnten Komfort verzichten musst.

 

Wie genau das funktioniert, erfährst du in diesem Artikel.

Smart Home heißt mehr Effizienz

heizkosten sparen mit smart home

Ziel bei Smart Home Systemen und Geräten im Bereich Heizen ist es, dir in deinem Zuhause deine gewohnte Wohlfühltemperatur zu bieten und dabei gleichzeitig jede Menge Heizenergie zu sparen. 

 

Denn ein wirklich intelligentes Smart Home schafft durch seine geschickten Automationen effizientere Abläufe.

 

Mit dem homee Heizkosten-Senker Bundle beispielsweise, machst du aus deinen Heizkörpern smarte Heizungen, die über den Brain Cube - die Steuerzentrale - per WLAN ins Smart Home eingebunden werden.

Das bedeutet, du steuerst deine Heizung über dein Handy. Per App siehst du immer genau, ob deine Heizung an ist und auf wie viel Grad sie gerade heizt.

 

Heizpläne sind praktisch und sparen Energie

heizkosten senken mit smarten heizplaenen

Der Überblick über dein Heizverhalten ist praktisch, spart aber natürlich noch keine Energie. Hier kommen Heizpläne ins Spiel.

 

Denn wichtig ist vor allen Dingen, wann und wo du heizt. Ein Beispiel: du bist tagsüber im Büro, hast aber vielleicht trotzdem im Wohnzimmer deine Heizung laufen, damit dein Zuhause nicht eiskalt ist, wenn du nach Hause kommst.  Oder du vergisst Abends mal wieder die Heizung in der Nische abzudrehen, weil man so schlecht an das Thermostat herankommt. Das alles verschenkt unnötige Energie - und Geld.

 

Über die homee App kannst du für jeden deiner smarten Heizkörper einen individuellen Plan erstellen. Etwas, dass um 23 Uhr im Wohnzimmer die Heizung herunterfährt oder sie erst ab Feierabend angeht. Oder am Wochenende den ganzen Tag laufen soll.

 

Die Pläne lassen sich natürlich jederzeit auch manuell per App anpassen, wenn es doch mal ein bisschen wärmer oder kühler sein soll.

 

Einfacher Heizkosten sparen geht eigentlich nicht. 

 

 

Und für noch mehr Energieeffizienz: nutze den homee Brain Cube als Schnittstelle zwischen weiteren homee Cubes, wie dem homee EnOcean Cube, dem homee Z-Wave Cube oder dem homee Zigbee Cube und hebe dein Smart Home auf ein neues Energiespar-Level!